Frauen

Dr. Mukwege Center in Burkina Faso

Medizinische Hilfe für geschändete Frauen.

  • Ansatz
  • Aktueller Stand
  • Partnerinnen/ Partner

Vision von ganzheitlicher Hilfe für Frauen

Das Panzi Krankenhaus des Friedensnobelpreisträgers Dr. Denis Mukwege im Kongo behandelt Frauen, die Opfer sexueller Gewalt wurden. Er gehört zu den weltweit führenden Spezialisten für Unterleibsverletzungen bei Frauen.

Inspiriert von diesem Leitbild arbeitet auch das 2017 errichtete Dr. Mukwege Center in Burkina Faso: Das Gesundheitszentrum behandelt Frauen, die von HIV betroffen oder Opfer sexueller Gewalt sind und bietet ihnen eine ganzheitliche Behandlung, indem medizinische, psychologische, soziale und juristische Versorgung gewährleistet wird. Die Vision von Dr. Denis Mukwege ist es, die Gesundheit von Frauen zu verbessern, und dadurch die Lebensqualität der ganzen Familie zu erhöhen. Darüber hinaus beinhaltet das Konzept durch Einbeziehung der Väter die Stärkung der Gleichberechtigung von Männern und Frauen.

Finanzielle Unterstützung des medizinischen Personals: Das Zentrum wird in viermal pro Monat von einem ein ausgebildeten Arzt besucht, in Notfällen und bei Bedarf auch häufiger. Die laufende Betreuung der Patientinnen und Patienten übernehmen medizinische Fachkräfte aus dem Dorf. Nach fünf Jahren, wenn das Zentrum sich selbst trägt, soll ein eigener Ärztin oder Arzt das Zentrum betreuen. Außerdem sollen ein Generator und 2021 eine Solaranlage installiert werden.

2018 – 2020: insges. 42.000,00 € (jährlich 14.000 €)
2019: Containerversand mit medizinischen Hilfsgütern

Dr. Mukwege Center / Yennenga Progress
Stina Berge
Nakamtenga, Municipality Ziniare / Burkina Faso

  • Projektnummer: AC 5803
  • In Kontakt seit: 2017
  • Ort des Projektes: Nakamtenga / Burkina Faso
  • Projektträger: Yennenga Progress, c/o Stina Berge, Stockholm / Sweden

zu weiteren spannenden Projekten

Frauen

Hosea House of Hope Kenia

Bildungsmaßnahmen für junge Frauen in schwierigen Situationen.

Frauen

Tara Rokpa Therapy Center

Hilfe für HIV positive Frauen und Mütter von Kindern mit Behinderung.