Selbsthilfe

Kopeme Group in Togo

Aufbau einer regionalen Krankenkasse, eines Sparclubs und einer Karawane der Gesundheit.

  • Ansatz
  • Aktueller Stand
  • Projektpartner/innen

Eine Bank fürs Dorf sorgt für Unternehmergeist und mehr Gesundheit

Die „Karawane der Gesundheit“ ist ein Projekt, das die Kopeme Bank in ihren Aktivitäten auf Basis eines Social-Business-Modells begleitet. Die „Karawane der Gesundheit“ soll den Kunden der Kopeme Bank ermöglichen, sich bessere medizinische Versorgung leisten zu können. Mit der Vergabe von Mikrokrediten an die Landbevölkerung unterstützt sie den Kampf gegen die örtliche Armut, fördert die Gesundheit und trägt so zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung in der Region bei. Durch Sensibilisierung, Beratung und Schulung will sie die ländliche Bevölkerung über Präventionsmethoden und Möglichkeiten der Krankheitsbehandlung aufklären.

Die Hauptzielgruppe des Projekts sind die Kunden der Kopeme Bank und somit die ländliche Bevölkerung. Die Anzahl derjenigen, die dieses Programm anfragen, beläuft sich auf rund 20.000 Personen, die in traditionellen Spar- und Kreditclubs in den Dörfern organisiert sind. Die Kunden der Bank können mittels eines jährlichen Mitgliedbeitrags von 1.250 Franc (ca. 2€) eine monatlichen gratis Konsultation, eine kostenfreie Erstbehandlungen sowie durch eine ambulante Apotheke den Zugang zu kostengünstigen Medikamenten in Anspruch nehmen. Jedes Mitglied erhält eine Mitgliedskarte sowie ein geführtes Gesundheitsheft, welches die Untersuchungsergebnisse der Behandlungen dokumentiert. Bei medizinischen Angelegenheiten, die über die Leistungen der Karawane hinausgehen, können die Betroffenen einen Kredit aufnehmen und so die Behandlungen oder spezielle Medikamente bezahlen. Zudem schafft sie dank einer ambulanten Apotheke Zugang zu kostengünstigen Medikamenten.

 

Einmalige Einlage zur Gründung der „Karawane der Gesundheit“ bei der Kopeme Bank als zinsloses Darlehen, das bereits zurückgezahlt wurde, Ausbau der „Caravane de Santé“, Aufbau eines Gesundheitszentrums und Finanzierung eines Arztes im Gesundheitszentrum Yikpa.

2018 – 2020:    30.000,00 EUR (Karawane der Gesundheit/ Einsatz eines Arztes)
2020:   30.000,00 EUR (zwei gebrauchte Geländefahrzeuge)

 

 

Kopeme Group – Vogan/Togo
Jérôme Dodji Fiayiwo
Lomé / Togo

  • Projektnummer: AC 5718
  • Kooperationspartner: Promotion des Organisations Humaines (Promo OrgaH)
  • In Kontakt seit: 2009
  • Ort des Projektes: Arbeitsfeld ist die Präfektur Vo (Hauptstadt Vogan), bestehend aus 100 größeren Dörfern, Vogan befindet sich 50 Kilometer von Lomé, der Hauptstadt Togos.

 

zu weiteren spannenden Projekten

Selbsthilfe

Coordination Provinciale Lèpre et Tuberculose (CPLT)

Behandlung und Kontrolle von Lepra und Tuberkulose.

Selbsthilfe

Sharing Youth Centre

AIDS-Prävention und Ausbildungs- bzw. Integrationsprogramm.