Uganda, die Perle Afrikas und ihre Kinder

Henriette Roos und Gerd Stegemann sind vom 02. - 16. August in Uganda unterwegs. Dem afrikanischen Land, in dem die Aktion die meisten Projekte unterstützt. Alles AIDS-Waisen Projekte mit aktuell über 1000 Kindern.

Wie immer: ein großes Hallo, ein herzliches Willkommen. Blumen dürfen nicht fehlen.

Sr. Resty Ndagano hat ein Treffen mit all unseren Partnern in Uganda organisiert.

"Wir sind keine AIDS-Waisen. Wir sind nicht allein. Wir haben Euch."
Ein Zitat von drei, mittlerweile erwachsenen Kindern aus dem von der Aktion seit 1992 geförderten AIDS Waisen Programm. Jimmy, Sarah und Olivia.

Gruppenbild mit Bleichgesichtern.

Unser Freund Moshin Juma zeigt uns das Gelände auf dem er seine Schule errichtet.

 

Resty hat all "ihre" Leute zum Lunch eingeladen.

Ein Aufklärungsplakat aus einer Schule in Gulu. Könnte überall hängen!

Eine ganz beeindruckende Persönlichkeit: Schwester Giovanna

Schwester Giovanna und ihr Team (plus zwei Bochumer)

Solomon, ein Junge, der von Schwester Giovanna und ihrem Team betreut wird. Solomon ist HIV-Positiv. Weil er als Kleinkind die Medikamente nicht bekommen hat, ist er heute sehbehindert.

Die wunderschöne Seite Ugandas, der "Perle Afrikas": der Murchison Wasserfall.

Der Regen macht einen Strich durch die Rechnung. Eine Reisegruppe ist vom Weg abgekommen und kommt ohne fremde Hilfe nicht mehr vom Fleck.

Auf der Weiterfahrt nach Masaka überqueren wir den Äquator.

In Masaka treffen wir Schwester Maria und ihre "Grail"-Ordenschwestern. Sie bringt uns mit einigen ehemaligen Schülern zusammen, die alle durch die Aktion in ihrer Schulausbildung gefördert wurden.

Zurück in Kampala lädt uns Father Hilaire vom Sharing Youth Centre zu einer traditionellen, ugandischen Tanz und Musik Vorführung ein. Natürlich endet die Vorführung in einer großen Party.

Für diese Reise unser letzter Besuch bei einem unserer Projektpartner: die CIDI - Gartenbauschule in Kampala. Die von der Aktion geförderten Schüler erklären uns bei einem Rundgang durch den Schulungsgarten was sie während ihrer dreijährigen Ausbildung alles lernen.

Wir machen unser wieder auf den Weg nach Deutschland. Zwei Wochen Uganda mit vielen Eindrücken und tollen Begegnungen mit den Partnern der Aktion im Gepäck. Wenn wir angekommen sind und ausgepackt haben werden wir berichten.

Zurück