Aufbau einer regionalen Gesundheitssparkasse in Vogan

Aufbau einer regionalen Gesundheitssparkasse in Togo – Karawane der Gesundheit

Projektkurzname:                Kopeme Bank Vogan / Togo

Projektnummer:                   AC 5718

Projektpartner:

Kopeme Group - Vogan/Togo 
Jérôme Dodji FIAYIWO
Lomé / Togo

In Kontakt seit: 2009

Kooperationspartner:            Promotion des Organisations Humaines (Promo OrgaH)

Geographische Lage:

Arbeitsfeld ist die Präfektur Vo (Hauptstadt Vogan), bestehend aus 100 größeren Dörfern (Bevölkerungsschätzung: 300.000 Menschen). Vogan befindet sich in der Region Maritim, 50 Kilometer von Lomé, der Hauptstadt Togos, entfernt.

Art der Förderung:
Einmalige Einlage zur Gründung der "Karawane der Gesundheit" bei der Kopeme Bank als zinsloses Darlehen

Finanzierung:                      15.000,00 EUR (zurückgezahlt)

Hintergrund und Entstehungsgeschichte

Die „Kopeme Bank - Die Bank fürs Dorf“ ist eine Gründung unseres Projektpartners „Promotion des Organisations Humaines“ (Promo OrgaH). Um die ländliche Bevölkerung darin zu unterstützen, sich selbst im Zuge einer Solidargemeinschaft um ihre Gesundheitsversorgung kümmern zu können, entstand die Idee der „Karawane der Gesundheit“.

Zielgruppe und Zielsetzung

Die „Karawane der Gesundheit“ ist ein Projekt, das die Kopeme Bank in ihren Aktivitäten auf Basis eines Social-Business-Modells begleitet. Die „Karawane der Gesundheit“ soll es den Kunden der Kopeme Bank ermöglichen, sich bessere medizinische Versorgung leisten zu können. Sie will mit der Vergabe von Mikrokrediten an die Landbevölkerung den Kampf gegen die örtliche Armut unterstützen, die Gesundheit fördern und so zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung in der Region beitragen. Durch Sensibilisierung, Beratung und Schulung will sie die ländliche Bevölkerung über Präventionsmethoden und Möglichkeiten der Krankheitsbehandlung aufklären. Somit bietet sie ihren Mitgliedern eine medizinische Grundversorgung sowohl hinsichtlich der Behandlung, als auch bezüglich der Prävention. Der Schwerpunkt des Projekts liegt im ländlichen Bereich auf der Bekämpfung der Malaria.
Die Hauptzielgruppe des Projekts sind die Kunden der Kopeme Bank und somit die ländliche Bevölkerung. Die Anzahl derjenigen, die dieses Programm anfragen, beläuft sich auf rund 20.000 Personen, die in traditionellen Spar- und Kreditclubs in den Dörfern organisiert sind.

Aufgrund des Mangels an Beratung und Präventivmaßnahmen entwickeln sich in der Bevölkerung teilweise sehr kostspielige Krankheiten. Auf diese Weise können sich selbst banalste Erkrankungen als fatal erweisen. Das langfristige Ziel des Projekts ist es daher, die opportunistischen Krankheiten in den Dörfern zu beseitigen.

Die aktuelle Arbeit des Projekts

Die „Karawane der Gesundheit“ bietet ihren Mitgliedern regelmäßige (mindestens monatliche) Gratiskonsultationen an und ermöglicht ihnen eine kostenfreie Erstbehandlung. Zudem schafft sie dank einer ambulanten Apotheke Zugang zu kostengünstigen Medikamenten. Die Mitgliedschaft in der „Karawane der Gesundheit“ kostet pro Jahr und Person 1.250 Francs CFA (ca. 2 Euro). Jedes Mitglied erhält eine individuelle Mitgliedskarte sowie ein durch die „Karawane der Gesundheit“ geführtes Gesundheitsheft. In Notsituationen, beispielsweise wenn ein Mitglied sich außerstande sieht, Medikamente zu kaufen oder sich in einem der Referenzkrankenhäuser behandeln zu lassen, gibt die Kopeme Bank einen begleitenden Kredit.

 

 

Zurück