Am 08. September feiern wir mit unseren neuen Nachbarn ...

... und auch mit unseren aktuellen und all unseren Freunden und Freundinnen ein buntes Fest auf der
Herner Strasse.

Von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr erwarten Euch Straßenmusik, offenes Buffet, Tombola, Flohmarkt- und Infostände. Auch wir präsentieren uns mit einem Infostand vor unseren zukünftigen Büroräumen.

Nach über 20 Jahren an der Mettestrasse 27 in Altenbochum wird die Aktion mit ihren Geschäftsräumen in die Innenstadt ziehen. Ab dem 01. November befindet sich unser Büro nicht mehr in der Mettestrasse, sondern in der Herner Strasse 16.

Das neue Büro befindet sich gerade innerhalb des Stadtrings, direkt neben "BIOKU“, einem Biolebensmittelhändler der weitgehend auf Verpackungen verzichtet.

Das Büro liegt dann in einem Viertel der Stadt, welches sich in den vergangenen Jahren zu einem sehr belebten Ort gewandelt hat. War es früher im Kortland eher ruhig und beschaulich, locken heute bereits viele junge und alternative Läden ein eben solches Publikum an. Allerdings und darauf legen die Anwohner und auch die Mitglieder des Kortland e.V. großen Wert, soll der „Kortland-Kiez“ kein zweites Bermuda-Dreieck werden, sondern ein buntes, belebtes Stadtviertel, in dem man natürlich mal eine Party feiern kann, aber die Krankenschwester nach ruhiger Nacht auch ausgeruht zur Arbeit geht.

Von den Bemühungen der Anwohner das Viertel zu beleben und zu präsentieren sind viele Bochumer Unternehmen bereits überzeugt und auch die Stadt wird hier investieren.

Das Büro und die dazugehörige Lagerfläche wurden uns von Freunden der Aktion angeboten. Wir behalten also ein gutes und enges Verhältnis zu unserem Vermieter bei und ziehen nicht zu Fremden.

Die Aktion war sehr gerne in der Mettestrasse und ist den Vermietern Büscher und seit 2013 Berthold Bullmann für Ihre stetige Hilfe und Unterstützung in vielen Bereichen sehr und aufrichtig dankbar. Gerade in den vergangenen Jahren hätten wir den ein oder anderen Container-Versand ohne die Hilfe von Berthold Bullmann und Vereinsmitglied Benedikt Bullmann nicht bewerkstelligen können. Ganz zu schweigen von der Möglichkeit unseren Weihnachtsbaumverkauf rund um die Geschäftsstelle durchführen zu können.


In diesen beiden Bereichen steht uns auch viel Arbeit bevor. Denn sowohl das Beladen von Containern, wie auch der Verkauf von Weihnachtsbäumen, wird an der neuen Adresse nicht möglich sein.

Natürlich haben wir uns bereits Gedanken gemacht, wir werden weiter Container verschicken können und auch der Baumverkauf wird stattfinden. Wo genau, das müssen wir noch definitiv klären, aber erste Gespräche zu diesen Themen haben bereits stattgefunden.

Wir sind der festen Überzeugung, dass uns unser neuer Standort die Möglichkeit bietet,
neue interessierte Unterstützer für die Aktion Canchanabury anzusprechen und sie dann auch als langfristige Freunde und Freundinnen für unsere Anliegen gewinnen zu können.

Wir werden durch den Standort um ein Vielfaches sicht- und erreichbarer.

Wir erleichtern den räumlichen Zugang zur Aktion Canchanabury und somit auch zu unseren Inhalten. Wir wollen natürlich all unsere bestehenden Freund*innen und Unterstützer*innen mitnehmen in die Innenstadt und werden auch weiterhin in Altenbochum präsent sein.

Die Aktion war lange in Bochum-Langendreer ansässig. Erst im Rebhuhnweg, dann in der alten Bahnhofstrasse, bekannt als Lepra-Hilfsorganisation. Von da aus ging es mit neuen Schwerpunkten, herauszuheben die Hilfe für AIDS-Waisen nach Altenbochum in die Mettestrasse.
Sich zu bewegen, sowohl örtlich wie auch inhaltlich, ist also für die Aktion nicht neu.
Dadurch wurden neue Menschen auf die Aktion aufmerksam, einige wenige verloren den Kontakt. Das ist der normale Lauf der Dinge.

Wir sind der festen Überzeugung, dass die Aktion sich aus eigenem Antrieb bewegen muss, bevor äußere Einflüsse uns dazu zwingen.

Durch den Umzug und mit Ihrer und Eurer Unterstützung wollen wir eine Entwicklungshilfe Organisation für ganz Bochum sein. Wir zählen auf Ihre und Eure Hilfe und freuen uns gemeinsam auf das Neue das vor uns liegt.

Kommt am Sonntag zum Kortland Strassenfest und macht Euch einen ersten Eindruck.
Wir freuen uns auf Euch.

Zurück